14. wumboR Lauf

Wenn der Sohn startet, ist der Vater als Helfer für den veranstaltenden Verein im Einsatz

Nach zwei Jahren Pause startet endlich wieder der wumboR Lauf durch alle Stadtteile von Rödermark. Dieses Jahr zwar nur die 10km und erstmals ein Firmenlauf, aber eine Woche vor dem Saisonstart wäre ich den Halbmarathon eh nicht mehr gelaufen.

Nach dem Start am Badehaus ging es auf den ersten beiden Kilometern auf die Bulau. Durch den Heimvorteil konnte ich bewusst etwas langsamer machen, denn es folgen ja noch 8km. Danach ging es erstmal etwas durch den Wald bergab nach Messenhausen, aber dort gleich wieder hoch und durch den Wald nach Waldacker.

von der Schönwaldau kommend geht es gleich durch Messenhausen

Bis dahin hatten wir die Höhenmeter und die Hälfte der Strecke hinter uns, dafür ging jetzt durch Ober-Roden. Bei dem Wetter wäre ich für eine Wasserstelle dankbar gewesen. An der Rodau entlang ging es wieder zurück nach Urberach.

Alle Ergebnisse gibt es bei Maxx-timing

Für mich startet nächste Woche dann die Triathlonsaison mit dem Short-Track-Triathlon in Griesheim und nur ein weiteres Wochenende später bin ich auf der Mitteldistanz beim Triathlon Ingolstadt am Start.

Trainingslager auf Lanzarote

Zwei Wochen ist es jetzt schon her, dass ich elf Tage auf Lanzarote war. Als ich mittwochs nachmittags ankam, war für die Campteilnehmer, die von beginn dabei waren bereits der dritte Tag vorbei und am nächsten Tag stand ein Ruhetag auf dem Programm. Nach meiner Ankunft habe ich erstmal mein Zimmer bezogen und bin danach noch ein paar Intervalle an der Strandpromenade gelaufen. Nach dem Abendessen gab es einen Vortrag über die Technik am Fahrrad.

Am Ruhetag war ich erst zum Schwimmen im Meer und danach habe ich dann mein Fahrrad bekommen. Ich bin eine kleine Runde gefahren, um zu sehen, dass alles passt. Mein erster Trainingstag begann mit einer Stunde schwimmen vor dem Frühstück und danach sind wir eine Runde von 100km mit einer Einheit Kraft am Berg in den Norden der Insel gefahren. Am nächsten Tag ging es dann ins Vulkangebiet. Diese haben wir dann für eine Runde laufen unterbrochen. Abends waren wir noch gemeinsam essen und haben schon die ersten verabschiedet. Sonntag war dann nach dem morgentlichen schwimmen wieder ein Ruhetag. Die Radausfahrt ging auch nur bis zur Eisdiele 🙂

Der nächste Trainingsblock startete mit einer Radausfahrt bevor nachmittags noch ein Trail Lauf folgte. Am Tag danach waren wir wieder vorm Frühstück schwimmen und mit dem Rad ging es diesmal Richtung Süden. Vor dem Abendessen waren noch 45 Minuten Athletik angesagt. Der letzte Tag des Blocks startete mit einem längeren Lauf mit der aufgehenden Sonne an der Küste. Mittags waren wir zum lockern der Beine eine kleine Runde mit dem Rad gefahren. Am nächsten Ruhetag sind wir diesmal in einer näheren Bucht geschwommen und danach direkt weiter zur Eisdiele. 🙂

Am vorletzten Tag ist meistens die Königsetappe angesagt, aber dieses Jahr bin ich zum Abschluss am letzten Tag bei einem Wettkampf gestartet. Im Club La Santa fand eine Olympische Distanz an. Der Volcano Triathlon fand am Samstag statt und daher sind wir am Tag davor nicht mehr die 180km der Ironman Runde gefahren. Aus dem Camp sind genau wir vier aus der schnellen Radgruppe dort gestartet. Deshalb hat das von der Organisation ganz gut gepasst. Geschwommen wurde in der Lagune am Club, mit dem Rad ging es zwei Runden nach Famara und gelaufen wurden zwei Runden zum Ortseingang von La Santa und zurück. Die anderen Radgruppen haben es sich natürlich nicht nehmen lassen ihre Route so zu planen, dass sie uns anfeuern konnten. Bei Herrlichem Wetter konnten wir das Camp so wunderbar beenden.

Letzte Woche hatte ich noch eine sportmedizinische Untersuchung mit Leistungsdiagnostik und kann jetzt motiviert in meine Saison starten…

Nach der Saison ist vor der Saison

Die Planungen und die Vorbereitung für 2022 haben begonnen. Die Liga Termine in Hessen sind bekannt und passen gut in meine Planung, dass sie nicht mit meinem Highlight kollidieren. Dafür habe ich mir für nächstes Jahr im August den Ironman Tallinn ausgesucht.

Als Vorbereitung dafür starte ich auch beim Triathlon Ingolstadt auf der Mitteldistanz. Dort finden auch die Deutschen Meisterschaften auf dieser Distanz statt.

In der Liga starte ich mit der Eintracht Frankfurt Triathlonabteilung und ich bin 2022 im ONE.ENDURANCE.TEAM.

Seit einem Monat bin ich jetzt wieder im Training. Zur regelmäßigen Tests starte ich bei der Winterlaufserie in Rodgau. Der Lauf letzten Samstag ist dann hoffentlich das Streichergebnis. Donnerstags die Intervalle beim Lauftraining in der Halle und Freitags noch schwimmen war dann doch zu viel davor. Im Januar bin ich zwei Wochenenden auf dem Snowboard, bevor ich im Februar 10 Tage auf Lanzarote mit der Triathlonschule trainiere.